Zur Startseite
Qualität im Krankenhaus
Initiative Qualitätsmedizin
Team & Kontakt

Woran erkennt man gute Qualität im Krankenhaus?

Wir sind gut und das möchten wir auch zeigen.

Qualität bedeutet für uns, unsere Leistungen und unsere Kompetenz auf höchstmöglichem Niveau für unsere Patienten zu erbringen. Im Mittelpunkt des Qualitätsmanagements steht das Behandlungsergebnis (Ergebnisqualität) unserer Patienten ebenso wie die Zufriedenheit mit dem Ablauf der Behandlung und der Betreuung (Prozessqualität). Um diese Ziele zu erreichen, bildet die kontinuierliche Unternehmensentwicklung (Personal- und Organisationsentwicklung) ein zentrales Element unserer Qualitätsstrategie. Die Qualitätsziele unseres Hauses sind aus der Unternehmensstrategie abgeleitet und in der Balanced Scorecard (BSC) abgebildet.


Zentrale Maßnahmen des Qualitätsmanagements:

1. Prozessoptimierungen
Die Routine- und Notfallabläufe im Krankenhaus müssen regelmäßig überprüft und den aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Nur so können wir Medizin und Pflege auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft garantieren und den Patientenbedürfnissen gerecht werden. Nationale und internationale Expertenstandards bilden dabei den Rahmen für eine evidenzbasierte Qualität.

2. Befragungsmanagement
Patienten, Mitarbeitende und niedergelassene Haus- und Fachärzte erleben uns tagtäglich. Sie wissen am besten, was gut läuft und was verbessert werden kann. Deshalb befragen wir jedes Jahr eine dieser Gruppen und leiten aus den zentralen Verbesserungsvorschlägen Maßnahmen ab, durch deren Umsetzung wir unserem  Ziel, eine optimale Gesundheitsversorgung zu gewährleisten, noch näher kommen. 

3. Darstellung und Optimierung der Ergebnisqualität
Im Zusammenschluss mit anderen großen caritativen Krankenhausträgern haben wir uns in der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) zusammengeschlossen und erheben freiwillig Daten zur medizinischen Ergebnisqualität, veröffentlichen diese für alle Interessierten frei zugänglich auf unserer Website und arbeiten strukturiert und nachhaltig an Verbesserungen.

 
Wir sind gut, und das möchten wir auch zeigen.
 
 

Das St.-Marien-Hospital Marsberg ist Mitglied der Initiative Qualitätsmedizin (IQM). Seit 2008 haben sich darin führende Krankenhausträger aus Deutschland, der Schweiz und Österreich zusammengeschlossen mit dem Ziel, die medizinische Behandlungsqualität für alle Patienten in den beteiligten Krankenhäusern zu verbessern.
Das St.-Marien-Hospital Marsberg stellt dafür regelmäßig seine Routinedaten zur Auswertung zur Verfügung. Hieran lässt sich ablesen, wie erfolgreich wir unsere Patienten bei wichtigen Krankheiten, etwa beim Schlaganfall oder beim Herzinfarkt behandeln. Unsere Ergebnisse stammen aus der IQM-Datenauswertung von 132 Kliniken in Deutschland und der Schweiz, die der Initiative Qualitätsmedizin (IQM) angehören. Insgesamt umfasst der IQM-Indikatorensatz 183 Qualitätskennzahlen für 48 relevante Krankheitsbilder und Behandlungsverfahren.
Wir nutzen das IQM-Verfahren für aktives Qualitätsmanagement, das durch die Verbesserung der Behandlungsprozesse und Komplikationsraten zu besserer Behandlungsqualität und mehr Patientensicherheit führt. Damit gehen wir freiwillig weit über die bestehenden gesetzlichen Anforderungen zur Qualitätssicherung hinaus und setzten im Interesse bester Medizin und größtmöglicher Patientensicherheit Maßstäbe. Dies beinhaltet auch die regelmäßige Information der Öffentlichkeit über die medizinischen Qualitätsdaten.
Weitere Informationen zur Initiative Qualitätsmedizin (IQM).

Hier finden Sie die Mehrjahresergebnisse aus dem St.-Marien-Hospital.

Die Ergebnisse im Überblick

 

Lake, Heinrich

Hausoberer

Tel: 02992 605-5015
Fax:02992 605-4066
h.lake@bk-marsberg.de

Antoine, Yvonne

Unternehmenskommunikation und -entwicklung

Tel: 02992 - 605 6054
Mobil: 0171-4323032
y.antoine@bk--marsberg.de