BBT-Gruppe
 
 
 
 
 

Herzlich willkommen

Notfall

Was tun im Notfall?

Wir sind 24 Stunden am Tag,  365 Tage im Jahr auch in Notfällen für Sie da. Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner für den Notfall

Bewerberbörse für Pflegende

Das St. Marien-Hospital Marsberg stellt sich am Samstag, 18.07.2020 von 10:00-14:00 Uhr bei einem lockeren Kennenlernen examinierten Pflegekräften als Arbeitgeber vor.

Anfahrt

Alle Infos zur Anreise per Bus (Linie 491) oder Auto und zur Stadt Marsberg finden Sie hier. 

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir sind bestrebt die Qualität unserer Arbeit stetig zu verbessern. Wir schätzen Ihre ehrliche Meinung und freuen uns über Ihr Lob und / oder Ihre konstruktive Kritik, die wir sehr ernst nehmen.> Hier geht's zur Online-Bewertung

Medizin & Pflege & Therapie

"Hand in Hand für Ihre Gesundheit" - unsere Fachärzte, Pflegekräfte und Therapeuten sorgen dafür, dass Sie die bestmögliche Behandlung erhalten. Das St.-Marien-Hospital ist von der DDG als  „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ ausgezeichnet. 

Hinweise für Patienten zum Infektionsschutz

Hinweise für Patienten zum Infektionsschutz Für die Dauer der Corona-Pandemie gelten zu Ihrer Sicherheit folgende Bestimmungen:  Bitte betreten Sie das St.-Marien-Hospital nur mit Maske, beachten Sie die Abstandsregeln und desinfizieren Sie sich die Hände. Wenn Sie einen Termin zu einer stationären Behandlung haben, müssen Sie einen negatives Testergebnis vorweisen, das nicht älter als drei Tage ist. Unsere Patientenverwaltung berät Sie gern. Wenn Sie in einer unserer Ambulanzen einbestellt wurden, beantworten Sie bitte die Checkliste  zur Risikoeinschätzung einer Sars-CoV-2 Übertragung. Wir danken Ihnen für das Verständnis. 

Unser Sicherheitskonzept:

  • Regelmäßige Sars-CoV-2 Abstriche für Patienten und Personal
  • Fiebermessstation
  • Maskenpflicht für alle 
  • Händedesinfektion
  • Abstandsregeln
  • Corona-Screening (Checkliste)

Mehr erfahren

Wichtige Infos für Patienten

Wichtige Infos

Was muss ich beachten, wenn ich stationär behandelt werde? Was erwartet mich? Diese und weitere Fragen rund um das Thema Aufenthalt, Entlassung und Wahlleitungen für Patienten können Sie hier finden. 

Corona-Update

Corona: Alles Wichtige zum Virus

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Corona-Virus. 
Wenn Sie den Verdacht haben erkrankt zu sein, rufen Sie bitte Ihren Hausarzt oder die 116 117 an. 

 

Besuche im Krankenhaus

Ab dem 20. Mai sind Besuche im Krankenhaus mit folgenden Einschränkungen wieder möglich: 

  • Ausgeschlossen sind Personen, die an Covid-19 erkrankt sind oder Symptome aufweisen
  • Besuchszeit täglich von 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Max. zwei Besucher pro Patient für die gesamte Dauer des Aufenthaltes, pro Tag ein Besucher für max. 30. Minuten
  • Registrierung an der Informationszentrale (Formular für Besucher zum Ausfüllen)
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Einhaltung der Abstandsregeln und Händedesinfektion

Öffentliche Veranstaltungen im Krankenhaus sind weiterhin nicht möglich.

Dies sind vorbeugende Maßnahmen zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeitenden  und zur Eindämmung der  Ausbreitung des Coronavirus. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

> Mehr erfahren

 
 
 

beruf(ung) gesucht?

Beruf und Privatleben im Einklang

Angebote für Mitarbeitende

Ein abwechslungsreiches und interessantes Tätigkeitsfeld. Beruf und Privatleben im Einklang. Das alles spricht für einen Job in der BBT-Gruppe. Ob Anfänger oder Profi, Absolvent oder Azubi. Willkommen im Team.

 

Bewerberbörse für Pflegende

Das St. Marien-Hospital Marsberg stellt sich am Samstag, 18.07.2020 von 10:00-14:00 Uhr bei einem lockeren Kennenlernen examinierten Pflegekräften als Arbeitgeber vor.

 
Fort- und Weiterbilldung in der BBT-Gruppe

Lebenslanges Lernen

Durch Fort- und Weiterbildungen machen wir unsere Mitarbeitenden fit für die vielfältigen Herausforderungen im Beruf. Und für die Übernahme spezieller Aufgaben im sich rasant entwickelnden Gesundheitssektor.

Jungmediziner gesucht

Jungmediziner gesucht

Medizinstudenten und Jungmediziner erwartet bei uns ein gutes und vielseitiges Arbeitsumfeld für die weitere Karriereplanung. In landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten sie da, wo andere Urlaub machen. Mit den Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten der BBT-Gruppe.

 

Für Profis

Willkommen zu unseren Fortbildungen

Fortbildungen

Wir laden unsere niedergelassenen Kollegen herzlich zu unseren von der Ärztekammer zertifizierten Fortbildungen, Konferenzen und Fallbesprechungen ein.

 

Fachbereiche

In unseren Fachabteilungen und Kompetenzzentren sind Ihre Patienten rundum gut versorgt. Hier finden Sie unser medizinisches Angebot. Mit den Schwerpunkten Geriatrie und Schmerztherapie.

Aktuelles

Die Medizin ist schnelllebig. Neue Geräte, innovative Behandlungsmethoden, mit dem Einblick-Newsletter halten wir Sie über die wichtigsten Neuerungen auf dem Laufenden.

 
 
 

Aktuelles

Leben! Magazin

Leben!

Das Magazin der BBT-Gruppe für Gesundheit und Soziales. 

Termine

Unser Krankenhaus ist auch ein Ort der Begegnung für die Bürger aus Marsberg und Umgebung. Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen: Sportkurse, medizinische Vorträge und mehr.

News

Was gibt's Neues im St.-Marien-Hospital? Hier erfahren Sie es.

 

Leben! Das Magazin der BBT-Gruppe

Mia Berg

Pflege: Genau mein Ding!

Was viele nicht wissen: Ausbildungsberufe im Krankenhaus bieten vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Aufstiegschancen. Pflegekräfte können sich für Fachbereiche spezialisieren oder in einer Leitungsposition Verantwortung übernehmen. In der Reihe „Genau mein Ding!“ erzählen Mitarbeitende von ihrem Werdegang.

Endoprothetik

Mobil mit künstlichen Gelenken

Schmerzen beim Gehen, Bewegen oder sogar im Sitzen – fortgeschrittene Arthrose kann das Leben von Betroffenen stark beeinträchtigen. Wenn konservative Methoden keinen Erfolg haben, bleibt als letzter Ausweg ein künstliches Gelenk. Lesen Sie mehr über die Erkrankung, Risikofaktoren und die Behandlung.

 
Ralf Kreikenbaum

Damit das Blut wieder fließen kann

Viele, vor allem ältere Menschen, leiden unter der sogenannten Schaufensterkrankheit: Weil die Beine beim Gehen schmerzen, bleiben sie häufig stehen, zum Beispiel vor Schaufenstern. Der Hauptgrund für die Schmerzen ist die Verengung oder der Verschluss von Arterien. Das kann lebensbedrohliche Folgen haben. Das Zentrum für Gefäßmedizin hat sich auf diese Art der Erkrankung spezialisiert.

Erika Gazzera

Für den Traumberuf von Italien nach Bad Mergentheim

Erika Gazzera ist für ihren Traumjob von Italien nach Deutschland gekommen. Sie und zwei weitere junge Italienerinnen arbeiten seit mehreren Monaten als Hebammen im Kreißsaal des Caritas-Krankenhauses Bad Mergentheim.

 

Leben! bestellen

Leben! Das Magazin der BBT-Gruppe für Gesundheit und Soziales richtet sich an alle, denen ihre Gesundheit am Herzen liegt, die sich für neue Entwicklungen in der Medizin genauso interessieren wie für Geschichten, die das Leben schreibt. Leben! erscheint vierteljährlich. Sie können es kostenfrei abonnieren. Außerdem liegt das Magazin in den BBT-Einrichtungen sowie in Arztpraxen und Apotheken zum Mitnehmen aus.

Artikel finden

Öhringer Hebammen-Team

Ganz ohne Storch

Das Öhringer Hebammen Team sorgt in der Geburtshilfe des Hohenloher Krankenhauses Öhringen mit seiner Erfahrung für eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Durch die liebevolle Unterstützung vor der Geburt und in der Nachsorge fühlen sich die Frauen und Familien so gut aufgehoben, dass sie beim zweiten Kind wiederkommen.

Dr. Norbert Bradtke

Medizin aus dem App-Store

Unsere Welt wird digitaler, die Medizin auch. Durch das Digitale-Versorgung-Gesetz können Ärzte seit diesem Jahr Gesundheitsapps verschreiben. Dr. Norbert Bradtke, Chefarzt und Diabetologe im St.-Marien-Hospital Marsberg, erklärt im Interview, wie Apps etwa Diabetiker im Alltag unterstützen können.

 

Wir sind entschieden für Menschen

Entschieden für Menschen – Palliativ Care: Für das Leben bis zum Schluss

Für das Leben bis zum Schluss

Andreas Gilles begleitet Menschen am Ende ihres Lebens. Als Pfleger in einem Team der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) im Raum Saarbrücken betreut er Patienten mit weit fortgeschrittenen unheilbaren Erkrankungen, die an starken Schmerzen, Übelkeit oder Unruhe leiden. Zusammen mit seinen Kollegen sorgt er dafür, dass sie in vertrauter Umgebung im Kreis ihrer Angehörigen sterben können.

Madlin Hexel

Die Zukunft beginnt jetzt

Beim Bau eines neuen Krankenhauses muss bedacht werden, wie die Krankenversorgung in 20 bis 30 Jahren aussehen könnte. Lange bevor der erste Grundriss gezeichnet wird, beginnen die Planungen. Madlin Hexel begleitet solche Prozesse und bringt Ärzte, Pflegepersonal, Techniker sowie andere Experten
zusammen. Gesucht sind Ideen zur bestmöglichen Versorgung von Patienten – heute und im Krankenhaus der Zukunft.

Lesen Sie mehr über Madlin Hexel

Pflegedienst Anne Kotulla

Die Dankbarkeit jeden Tag spüren

Anne Kotulla leitet den Ambulanten Pflegedienst Brüder Mobil der Barmherzigen Brüder Saffig. In Koblenz und zukünftig auch in Saffig und Umgebung sorgen sie und ihr Team dafür, dass viele Menschen, die Pflege und Betreuung brauchen, weiterhin zu Hause wohnen können. Eine von ihnen ist die 94-jährige Anneliese Steinbeck.

 
Lotusblüte

Sanfter Sport mit starker Wirkung

Yoga – eine Sportart, die in den letzten Jahren immer populärer wurde. Die Vielfalt der unterschiedlichen Arten kann den Laien schnell überfordern. Ewa Pazurek, Physiotherapeutin im Gesundheitszentrum Paderborn, praktiziert selbst Yoga. Sie stellt vier Stilrichtungen vor und erklärt einige positive Auswirkungen auf den Körper.

Mit der Dialyse leben

Mit der Dialyse leben

Nierenerkrankungen sind heute – rechtzeitig erkannt – gut behandelbar. Selbst bei einem kompletten Nierenversagen haben die Patienten durch die Nierenersatztherapie eine hohe Lebenserwartung. Dr. Jochen Selbach, Chefarzt im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim, erklärt, wie man eine Nierenerkrankung erkennt, wie man ihr vorbeugt und wie sie behandelt wird.

 
 
 
 

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.