Zur Unternehmensseite
Willkommen
Team & Kontakt
Ihr Aufenthalt
Willkommen

Hilfe bei chronischen Schmerzen

stationäre Schmerztherapie im St.-Marien-Hospital Marsberg

Schmerzen haben als Warnsignal eine wichtige Schutzfunktion für den Körper. Wenn sich der Schmerz als andauernder Begleiter einstellt, wenn er das Alltagsleben, die Arbeitsfähigkeit und die Seele belastet, wenn das Leben eines Menschen dauerhaft über Monate vom Schmerz dominiert wird, dann sprechen wir von chronischen Schmerzen. Wir bieten betroffenen Menschen durch die Behandlung in der Schmerzambulanz im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn und im MVZ  Westheim ambulante Hilfe und Begleitung an. Die stationäre Schmerztherapie findet im St.-Marien-Hospital Marsberg statt.

Ziel unserer Arbeit ist es, gemeinsam mit unseren Patienten einen eigenverantwortlichen Umgang mit dem Schmerz zu entwickeln. Vor Einleitung einer Therapie erfolgt die interdisziplinäre Diagnostik durch ein ärztliches Gespräch, die Sichtung der Vorbefunde, eine klinische Untersuchung und eine psychologische sowie physiotherapeutische Diagnostik. Erst nach Abschluss dieser Voruntersuchungen können die Behandlungsmöglichkeiten mit dem Betroffenen individuell erörtert werden, insbesondere inwiefern eine stationärere Therapie erforderlich ist.

Das Konzept der stationären Schmerztherapie

Im Bereich der stationären Therapie bieten wir individuelle Einzelbehandlungen und Gruppentherapien an. So profitieren die Patienten von den positiven Effekten der Gruppendynamik und haben die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen. Wir setzen auf die Kompetenz und aktive Mitarbeit unserer Patienten.
Die Grundlage für die Therapie chronischer Schmerzen basiert auf dem biopychosozialen Modell der Schmerzentstehung unter Beachtung von Chronifizierungsfaktoren. Hierbei werden körperliche, psychische und soziale Aspekte im individuellen Zusammenhang berücksichtigt und in ein ganzheitliches Therapiekonzept zur Schmerz- und Krankheitsbewältigung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen integriert.
Wir arbeiten in einem interdisziplinären Behandlungsteam, das aus Ärzten für Anästhesiologie und spezielle Schmerztherapie, Dipl.-Psychologen, Ergo- und Physiotherapeuten, Naturheilkundlern und Fachpflegekräften besteht. Bei Bedarf können jederzeit weitere Fachleute hinzugezogen werden.

Behandlungsziele

  • Erkennen von Schmerzauslösern
  • Erlernen von Techniken zur Schmerzlinderung
  • Optimierung ggf. Reduktion der Schmerzmedikation
  • Aufbau von Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit

Behandlungsprogramm

    • körperliche Aktivierung
    • Physiotherapie
    • psychologische Schmerzbewältigung in Einzel- und Gruppengesprächen
    • Entspannungsübungen
    • Körperwahrnehmungstraining
    • Patientenschulung zur chronischen Schmerzkrankheit
    • Naturheilkundliche Anwendungen

Film: Wie eine Schmerztherapie helfen kann

Schmerzfrei leben - Wie eine Schmerztherapie helfen kann

Patienteninformation

Interview mit Schmerztherapeuten: "Jahrelange Schmerzkarrieren müssen nicht sein."

Alle Informationen rund um die Stationäre Schmerztherapie finden Sie auch zum Nachlesen in unserer Patienteninformationsbroschüre.

Team & Kontakt

Im Notfall

Patienten mit Tumorschmerzen und dringend zu behandelnden Schmerzen erhalten kurzfristig einen Termin in der Schmerzambulanz im Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn.

Olga Viel
Sekretariat der chronischen Schmerztherapie
Details

Anmeldung zur Schmerztherapie

Raum 230 (1. Etage)
vom zentralen Treppenhaus bzw. den Fahrstühlen der Ausschilderung zur Intensivabteilung folgen.
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 9:30 bis 13:30 Uhr

Die Anmeldung kann durch den Patienten selbst oder den behandelnden Arzt erfolgen.

Praxis für Schmerztherapie im MVZ Westheim

Im Dahl 3-5
34431 Marsberg
Tel.: 02994-96660

www.mvz-westheim.de

Leitender Oberarzt

Dr. med. Martin Leisin
Oberarzt, Facharzt für Anästhesiologie, Intensivmedizin, spezielle Schmerztherapie, Leitung der Intensivmedizin Facharzt für Anästhesie
Details
Ihr Aufenthalt

11 Tage gegen den Schmerz

Das multimodale Konzept der stationären Schmerztherapie sieht einen elftägigen Aufenthalt auf der Schmerzstation vor. Während dieser Zeit begleitet Sie das multidisziplinäre Schmerzteam auf Ihrem Weg, den chronischen Schmerz wirksam und nachhaltig zu bekämpfen. Dazu erhalten alle Patienten individuell abgestimmte Therapiepläne, die sowohl Gruppen- als auch Einzelsitzungen enthalten.

Einen kleinen Überblick über den Alltag in der Stationären Schmerztherapie vermitteln die Bilder in unserer Galerie.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.